Über uns
Über-uns-Header

Was ist der Zirkel?

Der Zirkel in Gütersloh ist eine gemeinnützige Organisation. Im Zentrum seiner Arbeit stehen seit seiner Gründung 1988 die Förderung und Integration von Menschen mit geistigen, seelischen Behinderungen, psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen. Ein wesentliches Ziel ist die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und die Integration in ein „normales“ Lebensumfeld. „Teil sein und teilhaben“ ist der Leitgedanke der Arbeit der Eingliederungshilfeleistung des Zirkels.

Der Zirkel Gütersloh möchte den zu betreuenden Menschen ein Leben unter normalen Alltags- und Lebensbedingungen ermöglichen. Der gemeinnützige Zirkel e. V. unterhält drei gemeinnützige Tochtergesellschaften mit zahlreichen differenzierten Dienstleistungen. Hierzu zählen die stationäre und ambulante Wohnbetreuung, die Arbeitstherapie für Menschen mit geistigen, seelischen Behinderungen, psychischen und Suchterkrankungen sowie ein ambulanter Pflegedienst. Das breite Tätigkeitsspektrum umfasst unterschiedliche Wohn-, Betreuungs- und Pflegeangebote sowie Freizeitangebote und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutische Angebote.

Unser Leitbild

Alle Menschen haben ein Recht auf gleichbleibende Teilnahme und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Das breite Tätigkeitsspektrum des Zirkels umfasst unterschiedliche Wohn-/Betreuungs-, Freizeit- und Arbeits- und Beschäftigungsangebote, sowie Angebote für eine ganzheitliche Pflege und Versorgung von Menschen mit geistigen, seelischen Behinderungen, psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen. Partnerschaft, Eigenverantwortung, gesellschaftliche Teilhabe und Inklusion sind die Säulen unserer pädagogischen Arbeit. Das individuelle Wohl und Förderung von Teilhabe der Menschen mit seelischen und geistigen Behinderungen unter Einbezug des sozialen Umfeldes steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Unter Berücksichtigung des Normalisierungsprinzips und der Würde des Einzelnen (Artikel 1 GG), des Persönlichkeitsschutzes (Artikel 2 GG), des Gleichheitsschutzes (Artikel 3 GG) und allen anderen Grundrechten wird eine angemessene Lebensqualität gesichert. Die Angebote des Zirkels bieten dabei Begleitung und Unterstützung in allen Lebenslagen und Lebensabschnitten. Menschen mit seelischen und geistigen Behinderungen, psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen haben eine langjährige, sehr individuelle Lebensgeschichte. Sie bedürfen einer ebenso differenzierten wie auch individuellen Wohnform und individuelle Hilfeangebote. Die ethische Grundlage als auch Ziel der Arbeit ist es, die zu betreuenden Menschen in ihrer Persönlichkeit zu achten und ihnen im Rahmen einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zu Lernentwicklungen zu verhelfen, und ihnen so ein Höchstmaß an Autonomie und gesellschaftlicher Teilhabe im Sinne von Inklusion zu ermöglichen. Das Lernziel heißt hierbei, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Dies schließt insbesondere auch die Menschen mit hohen Hilfebedarfen, beziehungsweise schwierigsten Sozialverhalten mit ein. Aus der ethischen Ausrichtung ergibt sich, dem Menschen mit Behinderung partnerschaftlich zu begegnen, ihm in seiner Gesamtpersönlichkeit vor dem Hintergrund seiner Lebensgeschichte wahrzunehmen und ihn auf seinem Weg ermutigend im Sinne einer individuellen Assistenz zu begleiten. Dabei geht es darum, sich an persönlichen Kräften und Fähigkeiten zu orientieren und ihm den Raum zu geben, den er für seine Entfaltung benötigt. In Zusammenarbeit mit den behinderten Bürger*innen und seinem Umfeld muss sich der Anspruch konkretisieren, ihm abhängig vom Grad seiner Behinderung gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Im Sinne von Inklusion im Gemeindeleben lässt sich das nur zusammen mit den Bürger*innen des jeweils sozialen Umfeldes verwirklichen.

Wer ist der Zirkel?

Wir, rund 220 Bewohner und 170 Mitarbeiter, sind der Zirkel in Gütersloh. Die Bewohner unserer stationären und ambulanten Wohnplätze sind mindestens 18 Jahre alt und kommen aus dem Kreis Gütersloh. Unsere Mitarbeiter sind Sozialarbeiter, Ergotherapeuten, Alten-, Kranken oder Heilerziehungspfleger, Pädagogen, Erzieher oder auch fachfremde Betreuungskräfte. Unser Fokus liegt auf der Arbeit mit Menschen, daher sind die Verwaltung und unsere Gremien so schlank wie möglich gehalten. Das Dach für die Aktivitäten der Zirkel Gruppe bildet der eingetragene gemeinnützige Verein, der durch die Mitgliederversammlung und einen ehrenamtlichen Vorstand vertreten wird.

Die Geschäfte des Vereins und der einzelnen gGmbHs werden von Sören Schmidt geführt.

Organigramm

Wo findet man uns?

Der Zirkel bietet ambulante und stationäre Wohn- und Betreuungsangeboteangebote sowie Arbeitsmöglichkeiten an zahlreichen Standorten im Kreis Gütersloh an. Unser Pflegedienst ist ebenfalls rund um Gütersloh im Einsatz. Die Pflegedienstzentrale und die Zirkelverwaltung sitzen in zentrumsnähe in Gütersloh.

Zirkel Gütersloh
Saligmannsweg 52
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 – 925040
Fax: 05241 – 925045
E-Mail: info@zirkel-gt.de

Mitgliedschaften

Gemeinsam erreicht man mehr! Der Zirkel ist Mitglied bei: