Stationäres Wohnen
Stationäres-Wohnen-Header

Stationäres Wohnen

Der Zirkel Gütersloh hat sich zur Aufgabe gestellt, in seinen Einrichtungen den Menschen mit seelischen und geistigen Behinderungen in allen Lebenslagen und Lebensabschnitten eine angemessene und individuelle Begleitung und Unterstützung anzubieten. Der Zirkel in Gütersloh ist eine gemeinnützige Organisation. Im Zentrum seiner Arbeit stehen die Förderung und Integration von Menschen mit geistigen, seelischen Behinderungen und psychischen Erkrankungen. Ein wesentliches Ziel ist die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und die Integration in ein „normales“ Lebensumfeld. „Teil sein und teilhaben“ ist der Leitgedanke der Arbeit in der Eingliederungshilfeleistung des Zirkels.
Der Zirkel Gütersloh möchte den zu betreuenden Menschen ein Leben unter normalen Bedingungen ermöglichen. Im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderungen wird ein differenziertes Angebot von Trainings-, Betreuungs-, Assistenz- und Versorgungsmaßnahmen vorgehalten.

In den 10 Wohngruppen des Zirkels werden bis zu 95 Menschen mit geistigen Behinderungen, psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen betreut.

  • Wohngruppe Auf der Kosten
  • Wohngruppe Dammstraße
  • Wohngruppe Feldstraße I
  • Wohngruppe Feldstraße II
  • Wohngruppe Friedrichsdorfer Straße
  • Wohngruppe Hasenweg Verl
  • Wohngruppe Lindenstraße Verl
  • Wohngruppe Lindenstraße Gütersloh
  • Wohngruppe Mondweg
  • Wohngruppe Rosenstraße Halle (Westf.)

Die Wohngruppen befinden sich in angemieteten oder im Eigentum des Zirkels befindlichen Mehrfamilienhäusern.
Grundsätzlich bieten wir nur Einzelzimmer an, die teils mit eigner Küchenzeile und eigenem Bad ausgestattet sind. In anderen Fällen nutzen die Nutzer*innen Badezimmer und Küche gemeinsam.
Des Weiteren verfügen die Wohngruppen über eigne Räume für Waschmaschinen und Trockner.
Die Einzelzimmer können seitens des Einrichtungsträgers möbliert (Bett, Kleiderschrank, Kommode, Schuhschrank, Sitzmöglichkeit, Gardinen und Store, Beleuchtung) und verfügen über einen Radio- und Fernsehanschluss. Jeder Nutzer*innen hat die Möglichkeit, sein Zimmer auch individuell nach den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen und mit eigenen Möbeln zu gestalten.
Die Wohngruppen sind ein aktiver Bestandteil des Sozialraums. Kooperation mit anderen Organisationen im Kreis Gütersloh ergänzt die interne Angebotsstruktur und bilden Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
Die Wohngruppen der Besonderen Wohnform haben die Aufgabe, Menschen mit geistigen Behinderungen, psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen betreute Wohnplätze und einen behindertengerechten Lebensraum zu bieten.

Ansprechpartner:

Harald Marquardt Einrichtungsleitung/QMB/DSB
Zirkel Gütersloh
Saligmannsweg 52
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 – 92504 – 0 / -11
Mobil: 0176 – 34419533
E-Mail: harald.marquardt@zirkel-gt.de